• Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

​© 2019 Amadeus Danesitz/Alexander Wulkow. Erstellt mit Wix.com.

Ralf Schumachers Wein im Mangostin

17.06.2019

 

Formel-1-Piloten fahren ja beruflich bedingt viel im Kreis herum. Ob es wohl an dieser Drehwurm-Tätigkeit liegt, dass sie nach ihrer sportlichen Karriere nicht selten weiterhin mit Umdrehungen der höherprozentigen Art zu tun haben? Jean Alesi macht es schon seit Jahren mit einem eigenen Rebensaft vor, Jarno Trulli ist inzwischen auf den Trauben-Zug aufgesprungen und der neueste Weinmacher unter den Ex-Motorsportlern ist Ralf Schumacher. 

 

Der frühere Formel-1- und DTM-Fahrer, der in seiner Karriere immerhin sechs Siege in der Königsklasse einfuhr, hat Wein als neues Hobby für sich entdeckt. Dank seines Faibles für besondere, feine Produkte wurde Ralf Schumacher auf die autochthone Rebsorte Ribolla Gialla aufmerksam, die in der italienischen Region Friaul und im benachbarten Slowenien gehegt und gepflegt wird. Nun bringt er in Kooperation mit einem slowenischen Weinkonsortium aus Goriska Brda eine eigene Abfüllung auf den Markt, mit seinem Namen und etikettiert nach seinem Design-Entwurf. Der Name: Schumachers Selection Ribolla Gialla. 

 

Wir konnten den guten Tropfen schon testen – und zwar im asiatischen Feinschmecker-Tempel Mangostin in Thalkirchen. Hier ist Ralf Schumacher gern und oft gesehener Gast, natürlich war er bei der Präsentation seines Weines auch persönlich zugegen. Restaurantchef Joseph Peter zeigte sich nach den ersten Probeschlücken sehr angetan von dem Wein: „Der passt perfekt in die Jahreszeit und zu unseren Poke Bowls, mit seiner Würze harmoniert er super mit den euro-asiatisch-pazifischen Speisen.“ Schumachers Ribolla Gialla wird in München exklusiv im Mangostin angeboten, die Viertelliterflasche für erschwingliche 29 Euro.

 

Ralf Schumacher wird nicht beim Ribolla Gialla stehenbleiben, in wenigen Wochen kommt auch ein Sauvignon Blanc unter seinem Namen auf den Markt. Zum Procedere beim Entwickeln der Schumacher-Selektion meinte er nur kurz und bündig: „Das, was mir und meinem engsten Kreis schmeckt, das machen wir dann auch.“ Neben den bisherigen Kompositionen ist auch noch eine Rotwein-Cuvée in Planung. Und von seinem prickelnden Schaumwein aus Ribolla gialla, Chardonnay und Pinot noir konnten wir im Mangostin ebenfalls schon einen ersten Probeschluck nehmen. 

 

Wo wir gerade schon beim Thema sind, verraten wir euch noch eine andere spannende Neuigkeit aus dem Mangostin. Freitags und samstags ab 22 Uhr heißt es in der Papa Joe‘s Bar ab sofort immer „Dine & Dance“, soll heißen, es gibt neben dem Schumi-Wein auch noch köstliche Cocktails und DJs, die zum Shaken anregen – sowohl die Barkeeper als auch die Gäste. Unbedingt probieren solltet ihr auch die wunderbaren neuen Sushi-Kreationen, mit denen man geschmacklich eine Reise um die halbe Welt macht.  

 

Mangostin Asia Restaurants
Maria-Einsiedel-Str. 2

www.mangostin.de

 

Stichwort:

Please reload

Empfohlene Einträge

Night of the Flights 2019

29.10.2019

1/5
Please reload

Aktuelle Einträge
</