• Amadeus & Alex

München: Kreativ in der Not III

Aktualisiert: Sept 10

Weiter geht‘s mit der dritten Runde unserer persönlichen Empfehlungen von Münchnern für Münchner in der Corona-Krise, die manche inzwischen als Corona-Chance bezeichnen, um nicht weiter heruntergezogen zu werden. Wir zeigen auch ein paar positive Seiten der Stadt in dieser ungewöhnlichen Zeit, diesmal mit eher kulturellem Schwerpunkt.


Zahlreiche Clubs in München und im Rest von Bayern haben sich zusammengetan und bieten ab 7. April regelmäßig eigene Livestreams mit DJs und Visual Artists, die über die neue Streaming-Plattform „United We Stream“ ausgestrahlt werden. Am kommenden Dienstag um 19 Uhr geht‘s los mit der ersten Live-Übertragung aus dem Freistaat, die auch über ARTE Concert verbreitet wird und bei der zugleich möglichst viele Spenden von Usern akquiriert werden sollen. Mit einem Großteil der Einnahmen soll in erster Linie unverschuldet in Not geratenen Clubs und Musikspielstätten in der prekären Corona-Krise geholfen werden. Live beim Auflegen zu sehen sind u.a. DJ Hell aus dem Pacha, Stefanie Raschke aus der Harry Klein und Mashup Germany aus dem Neuraum. Unser Tipp: Einschalten https://unitedwestream.bayern, dazu ein Bierchen zischen und gerne bisserl was springen lassen!


Wohnzimmerlesung: Wer den Schauspieler und Vortragskünstler Moses Wolff unterstützen möchte, kann einen Gutschein für eine „Wohnzimmerlesung“ für die Zeit nach der Krise bei ihm kaufen. Er kommt, nachdem man wieder offiziell unter Menschen darf, vorbei und liest im kleinen Kreis aus seinen Dialogen und Kurzgeschichten. Die Lesung dauert 45 Minuten und kostet 300 Euro. Anfragen am besten direkt über die Website https://moses-wolff.de/index.php/kontakt-booking


Das Café Kosmos hat, wie die meisten Gastronomiebetriebe, im Moment geschlossen, stellt aber sein Schaufenster für eine Kunstaktion zur Verfügung. Ein Münchner Künstler nach dem anderen soll im Schaufenster das Thema „Schäfflertanz“ auf seine ureigene Art umsetzen. Via Livestream kann jeder zuschauen und das Kneipen-Vakuum wird wenigstens mit etwas Sinn gefüllt. Aktuell kann man der Künstlerin Sophia Süßmilch beim Arbeiten zusehen.

www.facebook.com/cafekosmosmuenchen


Während die Türen des Theaters geschlossen bleiben müssen, stellen die Münchner Kammerspiele unter dem Titel „Kammer 4“ jeden Tag den internen Mitschnitt einer Inszenierung aus dem Spielplan online. 24 Stunden lang können Interessenten hier ihr Theater für zu Hause abrufen. Letzten Sonntag stand z.B. die Live-Cam-Performance „Wuss: Within the lonely hours“ auf dem Programm, am Tag drauf Shakespeares „König Lear“. https://www.muenchner-kammerspiele.de/


Die Pasinger Fabrik streamt in regelmäßigen Abständen 1-2 Konzerte wöchentlich live. Beginn ist jeweils 20.30 Uhr. Der Stream ist live mittels eines link zu youtube verfolgbar! Der Link ist über www.pasinger-fabrik.de abrufbar.


Mi, 8. April 2020, 20.30 Uhr, Josef Brustmann Der Musikkabarettist ist fern allem „mainstream“, für uns „streamt“ er aber ausnahmsweise von sich zu Hause in Icking aus. Josef Brustmann wird Geschichten aus seinem Leben lesen und erzählen und natürlich singt er uns einige seiner Lieder und spielt auf seiner Zither. Vielleicht ja sogar den „Dritten Mann“, denn der Erste und der Zweite müssen coronabedingt zu Hause bleiben.

Die Pasinger Fabrik will so die Fortsetzung der kulturellen Aktivitäten fürs Publikum ermöglichen und zudem die Künstler unterstützen. Ein freiwilliger Spendenaufruf mit einem “virtuellen Eintritt“ über mindestens 10 € auf das Konto der auftretenden Künstler ist dabei ein fester Bestandteil des Streamings.

44 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

​© 2020 Amadeus Danesitz/Alexander Wulkow. Erstellt mit Wix.com.