• Alex

Verführt vom RumChata


Einige kennen sicherlich das Erfrischungsgetränk Horchata aus dem Spanien-Urlaub. Die mandelmilchartige Leckerei gibt‘s seit Neuestem hierzulande auch als eine Art alkoholische Interpretation – und zwar unter dem Namen RumChata. Hinter der Horchata-Hommage in der eleganten weiß-goldenen Flasche verbirgt sich ein verführerisch nach mehr schmeckender (wir sprechen da aus eigener Erfahrung) Cremelikör, basierend auf fünffach destilliertem karibischen Rum, edler Sahne aus Wisconsin und erlesenen, handverlesenen Gewürzen aus sechs verschiedenen Ländern. In den USA ist die Mixtur schon ein echter Hit, seit ein paar Monaten kommt auch Deutschland durch viele erfolgreiche Tastings im Handel langsam auf den Geschmack. Hier ist RumChata exklusiv über Sélection Prestige exklusiv erhältlich, bestellen kann man ihn über den dazugehören Onlineshop Urban Drinks (urban-drinks.de) für 19,90 Euro (0,7-Liter-Flasche). Das Besondere: RumChata kommt mit einem Drittel weniger Kalorien daher als die typischen Sahneliköre wie Baileys und Co. Doch man kann den guten Tropfen nicht nur pur ohne schlechtes Gewissen genießen, sondern auch in spannenden Kombinationen. Wir haben als wohlschmeckendes Beispiel mal den Fiery Cappuccino Martini herausgegriffen, hier das Rezept: Fiery Cappuccino Martini 2 Teile RumChata 1 Teil Jack Daniel‘s Tennessee Fire 2 Teile abgekühlten Kaffee oder Espresso Alle Zutaten in einem Shaker auf Eis schütteln, anschließend in ein Martini-Glas abseihen.


58 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon

​© 2020 Amadeus Danesitz/Alexander Wulkow. Erstellt mit Wix.com.